Skip to main content

Mähroboter

Hier finden Sie Ihren Mähroboter für einen noch schöneren Garten

Mähroboter: Bosch Indego 1200 Connect

Mähroboter: Bosch Indego 1200 Connect

Wie fänden Sie es, wenn Ihr Rasen immer gemäht wäre, Ihr Garten top aussehe, das Grün noch grüner wäre, der Rasen gleichzeitig gedüngt würde und dass, ohne auch nur einen Handschlag zu machen? Unglaublich aber wahr: mit einem Mähroboter wird genau das zur Realität!

Der gemähte Rasen ist das Symbol für einen gepflegten Garten. Im Rasenmähen und im Düngen liegt die Hauptarbeit der Rasenpflege.

In den letzten Jahren wurden aus diesem Grunde von den Herstellern die Rasenroboter stetig weiterentwickelt und immer mehr Modelle mit noch mehr ausgeklügelten Funktionen auf den Markt gebracht. So kann man heute durchaus über eine Anschaffung eines Mähroboters nachdenken, ohne das Risiko eines Erstkäufers einzugehen.

Doch es gibt einiges beim Kauf eines Rasenmähroboters zu beachten. In unserem Mähroboter Vergleich gehen wir genauer auf die einzelnen Kriterien ein, sodass Sie genau feststellen können, welcher Mähroboter perfekt für Sie bzw. für Ihren Rasen geeignet ist.

Mähroboter Vergleich

Für alle Eiligen haben wir hier schon mal einige der besten Top Rasenroboter Modelle für Sie auf den ersten Blick. Die Zahlen in der oberen Tabellenzeile dienen nur der Orientierung und stellen keinerlei Wertung der Mähroboter Modelle da.

Mähroboter mit App-Steuerung (mit Begrenzungskabel)

12345
Bosch Indego 1000 Connect Über Smartphone mit App steuerbar bosch indego 1200-1 Per App vom Smartphone steuerbar Wolf Robo Scooter 600 1 Günstig - mit Smartphone App GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20 - Smartes Modell mit App: Leiser Mähroboter bis 1000 m² GARDENA Mähroboter smart SILENO+ 19061-20 - Smarter Mähroboter über App steuerbar bis 1300 m²
Modell Bosch Indego 1000 ConnectBosch DIY Mähroboter Indego 1200 ConnectWOLF-Garten Robotermäher ROBO SCOOTER® 600GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20GARDENA Mähroboter smart SILENO+ 19061-20
Preis

287,30 € 1.298,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

400,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

410,00 € 1.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.516,18 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.799,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Rasenfläche1000m²1200m²600m²1000m²1300m²
Schnittbreite260mm260mm280mm220mm220mm
Schnitthöhe20 - 60mm20 - 60mm15 - 60mm20-60mm20-60mm
Max. Steigung35%35%35%35%35%
Preis

287,30 € 1.298,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

400,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

410,00 € 1.499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.516,18 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.799,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsNicht VerfuegbarProduktdetailsNicht VerfuegbarProduktdetailsNicht VerfuegbarProduktdetailsZu Amazon *ProduktdetailsZu Amazon *

Weitere richtig gute Mähroboter mit Begrenzungskabel

12345
Gardena R70Li Rasenroboter Leise bei sehr gutem Preis/Leistungverhältnis für Rasen bis 700 m² Der Einstieg in die bekannte Husqvarna Automower Serie Sehr leise - gut für kleine Rasenflächen bis 400 m² geeignet Husqvarna Automower 420 Teuer aber für sehr große Rasenflächen gedacht Wolf Robo Scooter 500 Schneller Mähroboter im Eco Modus
Modell Gardena R70Li RasenroboterHusqvarna Automower 105Gardena R40Li RasenroboterHusqvarna Automower 420WOLF-Garten ROBO SCOOTER 500 Rasenroboter
Preis

1.049,00 € 1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.070,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.137,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.013,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.599,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Rasenfläche700m²600m²400m²2200m²500m²
Schnittbreite170mm170mm170mm240mm200mm
Schnitthöhe20 - 50mm20-50mm20 - 50mm20 - 60mm20 - 80mm
Max. Steigung25%25%25%45%33%
Preis

1.049,00 € 1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.070,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.137,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.013,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.599,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *ProduktdetailsZu Amazon *ProduktdetailsZu Amazon *ProduktdetailsZu Amazon *ProduktdetailsZu Amazon *

Suchen Sie nach einer bestimmten Mähroboter Marke?

Bosch Gardena Husqvarna Robomow Wiper Wolf

Alle Mähroboter


Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Mähroboter ohne Begrenzungsdraht Wiper ECO Robot Blitz 2.0 bis ca. 400 qm

1.249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *

 

GPS Mähroboter

Mit GPS Husqvarna Automower 430X

2.598,00 € 2.623,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *

 

Vergleichen Sie hier zwei ausgewählte Rasenroboter!

 

Unser Mähroboter Ratgeber

Inhaltsverzeichnis

1. Mähroboter: unser Ratgeber
2. Sind Mähroboter auch für Sie geeignet?
3. Mähroboter, was ist das und wie funktioniert er?
4. Was passiert mit dem Mähgut?
5. Welche Vorteile bringen Mähroboter mit sich?
6. Welche Nachteile bringen Mähroboter mit sich?
7. Wie laut ist so ein Roboter?
8. Sicherheit – Sind Kinder und Haustiere Sicher?
9. Kann ein Mähroboter wirklich vollkommen selbstständig mähen?
10. Für welche Gärten sind Mähroboter geeignet?
11. Welche Vorkehrungen müssen vor dem Mähen getroffen werden?
12. Auf was sollte bei einem Kauf besonders geachtet werden?
13. Mähroboter mit Smartphone Steuerung
14. Mähroboter mit GPS
15. Bekannte Hersteller im Überblick
16. Vergleichen Sie zwei Geräte auf einem Blick
17. Was Kosten diese intelligenten Helfer?
18. Wo kann man einen Mähroboter kaufen?
19. Reinigung und Pflege
20. Sind Mähroboter so resistent wie herkömmliche Rasenmäher?
21. Sind Mähroboter die Zukunft?
22. Mähroboter – FAQ
23. Mähroboter – Fazit



Mähroboter kaufen: unser Ratgeber

Sie haben keine Lust mehr ständig Ihre kostbare Zeit damit zu verbringen, Ihren Rasen zu mähen?

GARDENA Mähroboter smart SILENO+ 19061-20 -

GARDENA Mähroboter smart SILENO+ 19061-20 –

Sie möchten sich einen Rasenmäher Roboter zulegen? Sie wissen aber noch nicht, worauf Sie bei einem Kauf besonders achten müssen, um am Ende einen schönen und gepflegten Rasen zu erhalten?

Kein Problem! Wir zeigen Ihnen in unserem Mähroboter Ratgeber nicht nur, worauf es beim Kauf ankommt, sondern geben Ihnen neben einer Kaufberatung in unserem Mähroboter Ratgeber auch Tipps und Tricks an die Hand. So finden Sie ganz einfach das richtige Mähroboter Modell für Ihren Garten.

Während früher jede Woche der Rasen mit einem herkömmlichen Rasenmäher gemäht werden musste, wurden die Rasenroboter immer weiterentwickelt, die diese mühsame Arbeit mittlerweile selbstständig und gleichzeitig zuverlässig übernehmen können. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Modelle, und einige der Besten stellen wir in unserem Mähroboter Vergleich vor. Wir haben uns einige Rasenroboter genauer angesehen, in Fachzeitschriften recherchiert, über Mähroboter Tests gelesen und auf den Herstellerseiten im Internet recherchiert. Auf diese Weise haben wir die zu vergleichenden Mähroboter auf sehr gute Modelle eingeschränkt, um Ihnen eine gute Vorauswahl an die Hand zu geben.

Der wohl größte Vorteil eines Mähroboters liegt klar auf der Hand: Sie sparen viel Zeit. Wer also viel zu tun hat oder einfach mehr Zeit für andere Dinge im Leben haben möchte, kommt um einen Rasenroboter kaum herum.

Wer den Bayrischen Dialekt mag, kann hier mal einen Vergleich zwischen einen GARDENA und einem Bosch Mähroboter im Video sehen. Es war der GARDENA R40Li im Mähroboter Test und ebenfalls war der Bosch Indego in diesem Mähroboter Test.
Es geht hier aber nicht nur um den Mähroboter Test und dessen Fazit, dieses werden wir an anderer Stelle bei den Produkten noch gesondert beschreiben, sondern auch um viele andere Aspekte eines Mähroboters, die es wert sind, einmal gehört zu werden.

 


 


 

Sind Mähroboter für jeden Garten geeignet?

Gardena R40Li Rasenroboter

Gardena R40Li Rasenroboter

Unser Mähroboter Vergleich zeigt: im Grunde ja. Wer keine Zeit oder einfach keine Lust hat, ständig den Rasen zu mähen, sollte sich schon überlegen ob so ein automatischer Rasenmäher Roboter nicht eine sinnvolle Alternative wäre. Besonders für Personen, denen das Rasenmähen und das Aufräumen hinterher gesundheitlich nicht so gut bekommt, sei es altersbedingt oder auch durch andere körperliche Einschränkungen wie Allergien, Rückenproblemen und anderes, macht eine Anschaffung Sinn. Tränende und juckende Augen, laufende Nase, ständiges Niesen und Rückenschmerzen gehören dann der Vergangenheit an.

Außerdem ist der finanzielle Nutzen von Mähroboter nicht zu vernachlässigen. Wenn man erst einmal die hohe Hürde der Anschaffungskosten überwunden hat, lässt sich anschließend mit dem Mähroboter Geld sparen.

Ein Rasenmäher Roboter kann fehlende oder teure Gartenhilfe ersetzen. Der Rasenabfall braucht nicht entsorgt werden, was Arbeit, ein schmutziges Auto und Spritzkosten spart. Der Mähroboter kann so auch Geld in die Kasse zurück spülen. Sie können ihn auch gern mal gegen einen kleinen Betrag vermieten. Das Düngen entfällt beim Rasenmäher Roboter. Im Beitrag über das Mulchmähen, beschreiben wir Ihnen genau, wie hoch die Ersparnis im Jahr an Spezialdünger ist.

Ein Rasenroboter ist besonders für ältere Menschen, Menschen mit Pollen- und Gräserallergien und für Personen mit Rücken- oder Gelenkproblemen geeignet.



 

Was ist ein Mähroboter und wie funktioniert er?

Rasenmähroboter Bosch Indego 1200 Connect

Rasenmähroboter Bosch Indego 1200 Connect

Mähroboter sind moderne Maschinen, die den Rasen selbstständig und ohne Aufsicht nahezu fehlerfrei mähen können, was schon zahlreiche Einsätze in Privatgärten, Mähroboter Tests von Firmen und auch von Stiftung Warentest bewiesen haben.

Durch ihren elektrischen Antrieb sind diese dabei sehr leise. Diese automatischen Rasenmäher erzeugen im Durchschnitt nur 60 dB, das ist vergleichbar mit der Lautstärke eines normalen Gesprächs. Die Lautstärkewerte beim Kauf des Mähroboters lassen sich im Vorfeld ermitteln. Herkömmliche Rasenmäher erreichen dagegen schnell 90 dB. Der elektrische Antrieb ist außerdem sehr umweltfreundlich und sparsam, der Stromverbrauch liegt im Durchschnitt bei 5 Euro / 1000 m².

Die Mähroboter Modelle fahren kreuz und quer durch den Garten und mähen den Rasen. Sie fahren so lange geradeaus bis sie auf ein Hindernis oder den zuvor verlegten Begrenzungsdraht stoßen, wenn das der Fall ist drehen sie sich in einem bestimmten Winkel und fahren fort Wenn sich der Akkustand dem Ende neigt, fährt er automatisch zur Ladestation zurück. Die durchschnittliche Ladezeit des Roboter Rasenmähers beträgt lediglich zwischen 40 – 90 min.

Wie Sie das Begrenzungskabel verlegen, erklären wir Ihnen hier in dem Ratgeberbeitrag „Begrenzungskabel verlegen„.

Rasenmähroboter häckseln den Rasen besonders klein und hinterlassen den Rasen als Mulch auf der Rasenfläche, so wird diese mit Nährstoffen versorgt.

Dadurch, dass fast alle Modelle aus unserem Rasenmäher Roboter Vergleich Diebstahl geschützt sind, können die Arbeiten sorgenfrei und ohne Aufsicht verrichtet werden.


Mit dem Mähroboter Rasen mähen: Was passiert mit dem Mähgut?

Die Frage, was mit dem gemähten Rasen passiert, welches der Mäher abschneidet, ist berechtigt. Schließlich haben Rasenmäher Roboter keinen Fangkorb. Hier wird mit dem Mulchprinzip gearbeitet.

Der Rasenmäher Roboter häckselt den Rasen sehr klein, sodass er bis auf die Grasnarbe herunterfällt. Das bringt so einige Vorteile mit sich.

Vorteile für den Rasen durch die Mähmethode der Mähroboter:

  • Mikroorganismen bauen das liegen gebliebene Gras (Mulch) ab – Dem Rasen bleiben die Nährstoffe erhalten
  • Zusätzliches Düngen fällt weg
  • Der Rasen wird dichter, grüner und allgemein gesünder
  • Unkraut Bildung wird vermieden
  • Schütz vor starker Sonneneinstrahlung und somit vor dem Austrocknen
  • Der Gang zur Biotonne oder die Fahrt zur Abfallstelle fällt weg
  • Die Aktivität der Bodenlebenwesen wird erhöht
  • Rasenfilz wird reduziert


Welche Vorteile bringen Mähroboter mit sich?

Gardena R40Li Rasenroboter

Gardena R40Li Rasenroboter

Der wohl eindeutigste und wichtigste Punkt, wenn man über einen Kauf eines Rasenmäher Roboters nachdenkt, ist, dass diese hoch technisierten Gartenhelfer völlig autonom arbeiten. Damit meinen wir nicht nur das Mähen selbst, sondern auch das Aufladen des Akkus. Beides erledigten die Modelle mit Bravour. Es ist bei vielen Modellen sogar möglich, den Mäher mit einer App auf dem Smartphone zu steuern, beispielsweise, wenn man gerade gemütlich auf der Terrasse entspannt.

Außerdem zeichnet sich der Rasenmähroboter durch eine umweltfreundliche Arbeitsweise auf. Zum einen werden keine schädlichen Abgase erzeugt, die die Umwelt, belasten, weil Rasenroboter ausschließlich mit Strom betrieben werden. Das schont nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel. Die Stromkosten belaufen sich auf ungefähr auf 35 Euro/Jahr (ohne Wintermonate).

Zum anderen freuen sich auch die in der unmittelbaren Umgebung befindlichen Nachbarn, denn im Schnitt erzeugten die Modelle nur 60 dB, was vergleichbar mit einem normalen Gespräch ist. Herkömmliche Benzin Rasenmäher erreichen dagegen schnell eine Lautstärke von 90 dB. Das ermöglicht den Einsatz an Sonn- und Feiertagen und sogar am Abend.

Mähroboter Vorteile auf einem Blick:

  • Selbstständiges Aufladen
  • Viele Funktionen
  • Teilweise sogar über Smartphone App steuerbar
  • Umweltfreundlich und leise
  • Energiesparend
  • Mulchmähen (Vorteile für diese Methode sind oben aufgelistet)
  • Selbstständiges mähen


Welche Nachteile bringen Mähroboter mit sich?

Leider bringen Rasenroboter auch Nachteile mit sich, die man vor einem Kauf kennen sollte. Da wäre zum einen, dass es zu Problemen beim Mähen von zu hohem Gras kommen kann. Denn die kleinen Mähroboter sind dazu konzipiert, den Rasen immer nur ein kleines Stück zu trimmen.

Doch das Problem kommt nur selten vor, da die Rasenmäher Roboter regelmäßig und automatisch den Rasen kurzhalten. Sollte er einmal etwas länger geworden sein, z.B. nach einem längeren Urlaub, so kann man mit ein paar Schritten auch dieses Problem lösen. Wie haben wir Ihnen in unserem Ratgeberbeitrag zum Mulchmähen beschrieben.

Zum anderen wäre da noch die zwar nur einmalige, jedoch relativ aufwändige Installation. Damit ist vor allem das Verlegen der notwendigen Begrenzungskabel gemeint. In unserem Mähroboter Ratgeber erklären wir Ihnen alles zum Thema Begrenzungskabel. Wir haben auch das Szenario Begrenzungskabel verlegen durchgespielt, und die Schritte in einem unserer Beiträge (Begrenzungskabel verlegen) hier festgehalten.

Außerdem muss einem klar sein, dass es immer Stellen geben, wird die der Mäher nicht erreicht. Doch diese Stellen können mit einer gut durchdachten Installation und einem angepassten Garten stark reduziert werden.

Schlussendlich wäre da noch der Preis. Dieser entscheidet maßgeblich über die Qualität des Schnittbildes und die Verarbeitung und somit die Haltbarkeit des Mähers. Unser Mähroboter Vergleich hat gezeigt, dass Rasenmäher Roboter für rund 900 € einen optimalen Kompromiss zwischen Preis und Leistung bilden.

Mähroboter Nachteile auf einem Blick:

  • Hohes Gras kann zu Problemen führen
  • Aufwändige Installation
  • An sehr verwinkelten Stellen muss manuell nachgeholfen werden
  • Hoher Anschaffungspreis


Lautstärke: Wie laut ist so ein Mähroboter?

Gardena R40Li Rasenroboter

Gardena R40Li Rasenroboter

Wie laut ein Mähroboter ist, kommt auf das jeweilige Modell an.

Die durchschnittliche Lautstärke der Rasenroboter liegt bei lediglich 60 dB.

Auf Wikipedia kann man nachlesen, dass 60 dB die Lautstärke eines Fernsehers in Zimmerlautstärke in ein Meter Entfernung ist.

Herkömmliche Benzin Rasenmäher erreichen dagegen schnell mehr als 90 dB. Das bedeutet das Rasenmäher Roboter sogar von Umgebungsgeräuschen oder von der Lautstärke eines normalen Gespräches übertönt werden. Wir empfehlen auf jeden Fall vor dem Kauf einen Blick auf die Lautstärke Angabe zu werfen. Schließlich kommen die kleinen Gartenhelfer oft zum Einsatz und man möchte dazu einen Streit mit dem Nachbarn vermeiden. In unserer Übersicht sehen Sie für jeden Mähroboter die ausgewiesene Lautstärke in dB. Bei Werten über 70 dB sollte man schon mal darüber nachdenken, in welchen Zeiten über Tag oder Nacht man mähen möchte, wie die eigene Lautstärketoleranz ist und wie weit der nächste Nachbar entfernt ist.

Werfen Sie vor einem Kauf einen Blick auf die Lautstärke, denn der Mäher wird oft zum Einsatz kommen und soll dabei im Alltag nicht stören. Im Durchschnitt erzeugt ein Mähroboter lediglich einen Geräuschpegel von 60 dB. Es gibt auch Modelle die über 70 dB liegen.


Mähroboter Sicherheit – Sind auch Kinder und Haustiere sicher?

GARDENA Mähroboter smart SILENO+ 19061-20 -

GARDENA Mähroboter smart SILENO+ 19061-20 –

Der technische Fortschritt macht keinen Halt, mittlerweile sind Rasenmäher Roboter sehr sicher. Durch die ausgereifte Technik im Inneren des Mähroboters in Form von Sensoren wie Stoßsensoren und Hebesensoren, stellen diese Geräte nahezu kein Sicherheitsrisiko dar.

Durch das moderne Aussehen fühlen sich auch Haustiere kaum bedroht und gewöhnen sich schnell an den neuen „Mitbewohner“. Der geringe Abstand zwischen Boden und Gehäuse sorgt außerdem dafür, dass Dinge wie Schuhe von fast allen Mähern erkannt und umfahren werden.

Die vielen Sensoren an Bord des Mähroboters sorgen für eine sehr gute Sicherheit für Mensch und Tier. Jedoch sollte man sich nicht voll und ganz auf die Technik verlassen und Kinder sollten sich nicht ohne Aufsicht in Reichweite des Mähers aufhalten. Das gilt ebenso für Kleintiere, die sollte man aber sowieso nicht ohne Kleintierkäfig oder zu mindestens durch eine Begrenzung abgesichert draußen laufen lassen.

Mehr zum Thema Rasenroboter Sicherheit im Mähroboter Test in diesem Video

Das Video zeigt einen Test von Test. Die Stiftung Warentest hat acht Mähroboter arbeiten lassen. In dem Video vom Mähroboter Test sieht man auch, wie die Rasenfläche und Bete mit einem Begrenzungsdraht ausgelegt werden. Für den Test wird die Mähhöhe und die Schnitthöhe eingestellt und dann ging es los. Die Sicherheit war bei einigen Mährobotern im Test nicht hinreichend. Einige Rasenroboter machen in dem Mähroboter Test nicht vor Fallobst, Kleidung oder Schuhe halt. Andere wiederum interessierte der Begrenzungsdraht wenig, sie fuhren einfach drüber hinweg. Wer mehr über den Test von Test lesen möchte, sollte sich die Ausgabe Test „Heft Mai 2014“ nachbestellen. Man muss aber auch dazu sagen, dass der Test schon sehr lange hier ist und einige Jahre bei der technischen Entwicklung von Rasenrobotern doch eine sehr lange Spanne ist. Wir gehen davon aus, dass die Hersteller mittlerweile aus dem Mähroboter Test ihre Schlüsse gezogen und nachgebessert haben.



Kann ein Mähroboter wirklich vollkommen selbstständig mähen?

Gardena R70Li Rasenroboter

Gardena R70Li Rasenroboter

Ein wichtiger Faktor dabei ist die Beschaffenheit des Einsatzortes. Ist Ihr Garten sehr verwinkelt oder mit vielen Hindernissen bestückt, kann es knifflig werden. Mit einer gut durchdachten Installation allerdings kann ein Rasenroboter auch hier wahre Wunder bewirken. Wie das Verlegen genau funktioniert und was dabei zu beachten ist, wird in unserem Mähroboter Ratgeber selbstverständlich auch behandelt, siehe unter Begrenzungskabel verlegen.

Damit der Rasenroboter auch selbstständig mit dem Mähen anfängt, muss ein Timer verbaut sein. Der Timer ist in vielen Geräten so programmierbar, dass er an bestimmten Tagen oder in einem bestimmten Rhythmus mäht. Wie der Rasenroboter mit Nässe umgehen soll, kann im Menü festgelegt werden. Einige Modelle sind sogar in der Lage bei Nässe zu mähen, wir raten jedoch davon ab, da das eine unnötige Belastung für Motor und Akku bedeutet.

Bei einigen Modellen ist es sogar möglich den Mähroboter von der Ferne aus mit einer App auf dem Smartphone oder Tablet zu steuern.

Programmierbare Zeiten, die zuverlässigen Sensoren und das teilweise sogar mögliche Steuern via Smartphone App, ermöglicht es Ihnen, den Mähroboter vollkommen sich selbst zu überlassen.


Für welche Gärten sind Mähroboter geeignet?

Es kommt dabei wie zuvor schon einmal erwähnt, zum größten Teil auf die Beschaffenheit des Gartens und einer gut durchdachten Verlegung des Begrenzungskabels an.

Rein theoretisch ist die alleinige Größe der Rasenfläche nicht ausschlaggebend. Spezielle Sportplatz-Mähroboter ermöglichen sogar einen Einsatz auf Flächen von einer Größe über 6000 m². Eher zu beachten sind verwinkelte Stellen, denn diese können gern zu Problemen führen.

Eine gute Vorarbeit ist alles! Die Flächengröße ist nicht ausschlaggebend, eher sind es verwinkelte Stellen, die zu Problemen führen können. Eine gut durchdachte Installation ist daher von großer Bedeutung.


Welche Vorkehrungen müssen vor dem Mähen getroffen werden?

Neben einer gut durchdachten Installation ist es auch von Vorteil, wenn im Garten kleine Anpassungen vorgenommen werden, um dem Rasenroboter die Arbeit zu erleichtern und ein besseres Mähergebnis zu erreichen. Wenn Sie einen Garten mit einem Rasen, der stark verwildert ist, neu übernehmen, dann sollten Sie diesen im Vorfeld einmal richtig mit einer anderen Mähmethode, z.B. einer Motorsense runtermähen und für den Einsatz des Mähroboters vorbetreiten. Dann kann es mit dem Rasenroboter los gehen. Folgende Tipps wollen wir Ihnen mit an die Hand geben:

  • Überfahrbare Kanten Die Ränder des Gartens sollten bestenfalls ein Stück überfahrbar sein, sodass der Mäher die Rasenkante mit mähen kann und kein Grashalm ungeschnitten bleibt.
  • Gefährliche Stellen klar abgrenzen – Hindernisse wie Teiche sollten mit einer kleinen Barriere umrandet sein, um sicher zu gehen das der Mähroboter keinen Schaden nimmt.
  • Hindernisse beseitigen Kleine Hindernisse wie Fußbälle, Äste, Steine oder Spielzeug sollten vor dem Mähen entfernt werden.


Auf was sollte bei einem Mähroboter Kauf besonders geachtet werden?

Zubehör  Sie sollten vor einem Rasenroboter Kauf einen Blick auf das mitgelieferte Zubehör werfen. Komponenten wie Akkus oder Ladestationen können im Falle eines Ersatzkaufes teuer werden. Außerdem sollten Sie sich darüber informieren, wie diese zu wechseln sind.

Flächenleistung  Mit der Flächenleistung ist gemeint, für wie viel m² Rasenfläche der Mähroboter ausgelegt ist. Bei unseren Recherchen für den Mähroboter Vergleich haben wir festgestellt, dass die Angaben des Herstellers manchmal von der tatsächlich möglichen Anzahl abweichen. Ziehen Sie von der angegebenen Flächenleistung des Herstellers sicherheitshalber 20 Prozent ab, sollten Sie keine so ideale Rasenfläche haben. Einige Hersteller geben ihre Flächenleistung von vorne herein schon mit plus/minus 20 Prozent an. Sollten Sie sich beim Mähroboter kaufen nicht sicher sein, empfehlen wir die nächst größere Rasenroboter Klasse zu kaufen.

Der Einsatzort Bei unserer Mähroboter Recherche haben wir festgestellt, dass es Mähroboter in einem Garten mit vielen Hindernissen nicht leicht haben. Auch wenn sich im Garten spielende Kinder oder Hunde aufhalten wird es brenzlich, denn Mensch/Tier und Maschine könnten sich gegenseitig behindern. Doch ein Mähroboter ist flexibel einzusetzen. Bei vielen Modellen ist es sogar möglich Zeiten und Wochentage einzuprogrammieren, an denen er seine Arbeit verrichten soll. Weil viele Mähroboter Modelle dabei so leise sind, ist es sogar möglich ihn in den Abendstunden mähen zu lassen.

Mähzyklen – Bei seltener Nutzun,g beispielsweise einmal pro Woche, empfehlen wir Ihnen, einen Rasenroboter mit einer hohen Schnitthöhe zu kaufen.

Mähroboter mit Smartphone Steuerung und der Weg zum Smart Home Rasenroboter

Bosch Indego 1000 Connect App

Bosch Indego 1000 Connect App

Einige Mähroboter lassen sich per Smartphone App steuern, was für die Bedienung sehr bequem ist. Ebenso hat es einen gewissen Reiz des Modernen und Futuristischen. Wieder ein Grund mehr, mal auf das Smartphone zu schauen. Es gibt Modelle, die den Connect zur App über Bluetooth aufbauen. Diese Variante ermöglicht aber nur eine Steuerung in einem gewissen Umkreis vom Rasenroboter, so lange das Smartphone das Bluetooth Signal vom Rasenroboter empfangen kann.  Andere Modelle setzten schon auf die Smart Home Technik und können mit der App den Mähroboter über Ferne von überall her steuern und programmieren. Der Mähroboter schickt seinerseits Daten auf die App. Sind Sie ein Fan der neuen Smart Home Technik, achten Sie doch auch beim Kauf eines Mähroboters auf diese Möglichkeit. Die Bosch Mähroboter mit der Zusatzbezeichnung Connect verfügen über diese neue smarte Technik. Auch Rasenroboter der Marke GARDENA setzen auf das Smart System und lassen die modernen Modelle über App steuern. Die WOLF-Garten ROBO SCOOTER® 400 & 600 bringen eine Bluetooth Schnittstelle mit, so dass sie in dem Empfangsumkreis des Bluetooth Signals ebenfalls mit einer App auf dem Smartphone oder Tablet gesteuert werden können.


Mähroboter mit GPS

Einige moderne Rasenroboter verfügen über ein integriertes GPS System. Bei anderen Modellen kann man ein GPS Modul nachrüsten. Der Weg des Mähroboters wird über das GPS System aufgezeichnet. Nach und nach kann dann der Rasenroboter seinen Weg optimieren. Die GPS gestützte Navigation leitet den Mähroboter auch durch Engstellen und durch verwinkelte Gärten. Ein Beispiel für GPS Mähroboter sind Modelle vom Husqvarna Mähroboter Automower® .


Bekannte Hersteller im Überblick

Als 1998 der erste Rasen-Mähroboter auf den Markt kam, war das die Revolution der Gartenarbeit. Der preisgekrönte Husqvarna Automower G1 war der erste Roboter, der den Rasen vollkommen selbstständig mähte und sogar den Weg zur Ladestation selbst fand. Die hohen Verkaufszahlen sprachen für sich.

Rasenroboter Marken

GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20

GARDENA Mähroboter smart SILENO 19060-20

Es kommen immer mehr Rasenroboter auf den Markt. Kein Wunder, sind es doch clevere Helfer für den Garten. Doch mittlerweile kann man sich vor Rasenroboter Marken kaum noch retten. In unserer Auswahl haben wir beste Mähroboter Marken von den wichtigsten Herstellern zusammengestellt (Gardena Mähroboter, Bosch Mähroboter, Husqvarna Mähroboter, Wolf Mähroboter, Wiper Mähroboter). All diese Hersteller sind schon lange bekannt für sehr gute Elektro- und Benzinrasenmäher. Für Gartenbesitzer sind diese Marken keine Unbekannten, das eine oder andere Gartengerät, wie eine Garten- oder Heckenschere ist bei ihnen von diesen Herstellern sicher schon im Einsatz. Selbstverständlich haben wir uns die Marken dahinter auch mal genauer angeschaut und diese wollen wir Ihnen hier auf der Webseite auch etwas näherbringen.

Wir haben uns Mähroboter von folgenden Markenhersteller angesehen:

  • Mähroboter der Firma Gadena
  • Mähroboter der Firma Bosch
  • Mähroboter der Firma Husqvarna
  • Mähroboter der Firma Wolf
  • Mähroboter der Firma Wiper

Vergleichen Sie hier zwei ausgewählte Rasenroboter!


Kosten Mähroboter: Was kosten diese intelligenten Helfer?

Die Kosten des Rasenroboters teilen sich in zwei Teile auf. Anschaffung und Betriebskosten/laufende Kosten. Wir haben die Kosten in unserem Mähroboter Ratgeber mal zusammengefasst und verdeutlicht dargestellt.

Die Anschaffungskosten

Grundsätzlich heißt es auch hier: Mehr Geld = bessere Qualität. Die Preisspanne bewegt sich von 500 bis über 3000 Euro. Doch wo kann ohne schlechtes Gewissen gespart werden? Und worauf sollte man noch achten?

Welche Flächenleistung brauche ich wirklich? Ein Blick auf die Flächenangabe des Modelles kann viel Geld sparen. Doch Vorsicht! Mit plus 20 % sind Sie, wie oben schon beschrieben, auf der sicheren Seite.

Einen Blick auf die verbaute Technik werfen Welche Sensoren zur sicheren Navigierung und zum Schutz vor Diebstahl sind verbaut?

Einsteigermodelle bedeuten Abstriche Günstige Modelle für unter 700 € bedeuten oft Abstriche in Sachen Technik – beispielsweise bei der Bedienbarkeit, Leistung oder der Navigation.

Der Lieferumfang Gern sparen die Hersteller beim Lieferumfang um den Anschaffungspreis etwas attraktiver zu gestalten.

Was empfehlen wir? Natürlich kann man das nie richtig pauschalisieren, doch Modelle für 1000 € sind für eine Fläche von 400-700 m² ausreichend. Bei größeren Gärten sollte lieber etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Mehr Geld = bessere Qualität. Wir halten 1000 Euro für Gärten mit einer Fläche von 400 – 700 m² für einen angemessenen Preis.

Die Betriebskosten

Nicht nur den Anschaffungskosten sollte Aufmerksamkeit geschenkt werden, sondern auch den laufenden Kosten, wie z.B. Ersatzteile. Im Vergleich zu herkömmlichen Benzin Rasenmähern sind die Betriebskosten gering, weil kein teurer Treibstoff benötigt wird.

Energiekosten Die Energiekosten um den Mäher zu betreiben, belaufen sich je nach Fläche und Gerät auf lediglich 10 – 50 Euro/Jahr.

Wartungskosten Die Kosten für neue Messer belaufen sich im Schnitt auf 20 Euro /Packung, in einer Packung sind oftmals 30 Stück enthalten. Diese sollten für zwei Jahre ausreichen. Auch der Akku sollte alle paar Jahre ausgetauscht werden, der Anschaffungspreis beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Entsorgungskosten – Entsorgungskosten für die Grünabfälle des Mähroboters entfallen, da er nach der Methode des Mulchmähens arbeitet.

Kosten für Spezialdünger – Auch diese Kosten für Spezialdünger, der auf jeden Rasen drei bis viermal im Jahr aufgebracht werden sollte, entfallen durch die Mähmethode der Rasenroboter. Auf 150 qm Rasenfläche können Sie so ca. 50 Euro im Jahr sparen.

Die geringen Betriebskosten gleichen den hohen Anschaffungspreis im Vergleich zu einem Benzin Rasenmäher wieder aus und machen den Mähroboter wirtschaftlicher.


Wo kann man einen Mähroboter kaufen?

Bosch Indego 1000 Connect

Bosch Indego 1000 Connect

Auf die Frage können wir nur eine Antwort geben: im Internet. Vor allem bei Amazon. Der Online Shopping Gigant ist wohl jedem bekannt und nahezu jeder hat dort bereits ein Konto. Das bedeutet schon einmal, dass der Mähroboterkauf ohne nervige Registrierungsprozesse ablaufen kann. Auch der Versand ist schnell, unkompliziert und oft sogar kostenlos. Amazon Prime Kunden können ihren Rasenroboter sogar bereits am nächsten Tag in den Händen halten. Ebenso bietet Amazon ein sehr kulantes Rückgaberecht, sollte sich Ihr Mähroboter nicht in Ihrem Gartenambiente integrieren lassen wollen. Also wagen Sie Ihren eigenen Mähroboter Test daheim!

Außerdem gibt es eine gigantische Auswahl an Zubehör und Ersatzteilen, andere online Shops können da nicht mithalten. Stationäre Shops erst recht nicht. Auch preislich ist Amazon kaum zu schlagen. Auch wenn in anderen Shops die Preise vielleicht ein paar Euro günstiger sein sollten, macht Amazon das mit dem kostenlosen Versand wieder wett. Andere Shops verlangen nicht selten 10 Euro oder mehr für den Versand. Deshalb können wir jedem der einen Mähroboter kaufen möchte, nur an Herz legen, dies über Amazon zu tun.

Verblüffender Fakt: 80% aller online Käufe weltweit werden über Amazon getätigt.


Reinigung und Pflege

Ein wichtiger Sicherheitstipp vorab:

Stellen Sie sicher, dass der Mähroboter wirklich ausgeschaltet ist, die meisten Mähroboter Modelle haben dazu einen Sicherheitsschalter. Um ganz sicher zu gehen. können Sie auch den Akku entnehmen. Zum Schutz vor Schnittverletzungen empfehlen wir Ihnen schnittfeste Handschuhe anzuziehen.

Witterungsbedingungen: Der Mähroboter sollte vor ständigen Witterungsbedingungen wie starker Sonneneinstrahlung oder Regen geschützt werden. Das realisiert man am besten durch eine Mähroboter Garage. Außerdem ist es sinnvoll den Mäher in der kalten Jahreszeit rein ins Trockene zu stellen.

Grasreste beseitigen: Eine besonders wichtige Maßnahme, die Sie regelmäßig vornehmen sollten, ist das Beseitigen von Grasresten aus dem Mähwerk und zwischen den Rädern. Der Rasenmähroboter läuft leichtgängiger und spart so Energie.

Die Ladestation: Sie sollten regelmäßig die Ladekontakte der Ladestation überprüfen und ggf. mit einem leicht feuchte Tuch reinigen. So ist sichergestellt, dass der Mähroboter seinen Akku wieder aufladen kann, wenn er zur Ladestation zurückkehrt.

Die Schneidmesser: Je nachdem, wie oft der Rasenroboter zum Einsatz kommt, sollten Sie die Schneidemesser nach einiger Zeit schärfen bzw. austauschen. Wann die Schneidemesser ausgetauscht werden sollten, kann man auch am Mähergebnis feststellen. Modelle mit stupfen Messern haben mehr Energie verbraucht. Eine weitere Folge von zu stupfen Schneidmessern ist, dass das Gras regelrecht abgerissen, statt abgeschnitten wird. Dies ist nicht gut für den Rasen. In der Regel kosten Schneidmesser nicht viel.


Sind Mähroboter so resistent wie herkömmliche Rasenmäher?

Hierbei spielt selbstverständlich die Qualität die entscheidende Rolle. Rasenroboter sind jedoch erstaunlich robust. Das liegt zum größten Teil an der ruhigen Arbeitsweise des Elektromotors. Außerdem sind Mähroboter oft sogar gegen Regenwasser geschützt. Die kleinen Helfer sind dazu konzipiert, oft zu mähen aber jedoch immer stückchenweise den Rasen zu kürzen.

Die Elektromotoren aus den Modellen des Mähroboter Vergleiches sich als sehr laufruhig und langlebig. Ist der Rasen frei von harten Gegenständen steht einer langen Lebenszeit nichts im Wege.


Sind Mähroboter die Zukunft?

Husqvarna Automower 420

Husqvarna Automower 420

Der Wunsch, dass uns Rasenmäher Roboter bestimmte Aufgaben im Alltag abnehmen, besteht schon sehr lange. Mittlerweile ist die Technik soweit und die Fiktion ist Realität geworden. Roboter übernehmen in Zukunft immer Aufgaben aus unserem Alltag. In ein paar Jahren wird es so normal sein, wie heute z.B. die Kaffeemaschine.

Schließlich sind Rasenmäher Roboter auf bestimmte Zeiten programmierbar, in der die Arbeit leise und autonom erledigt wird. So spart man die Zeit für eintönige Tätigkeiten ein. Die Preise für Mähroboter fallen und dies wird auch in Zukunft der Fall sein, sodass Rasenroboter auch bald in noch mehr Hauhalten mit Garten zu finden sein werden.

Rasenmäher Roboter werden immer mehr zur Normalität und ersparen uns viel kostbare Lebenszeit. In diesem Sinne: Mähen Sie noch oder entspannen Sie schon?

Wenn Sie noch weitere Ideen und Tipps rund um das Thema Garten und wie Sie Ihren Gartenalltag vereinfachen können, einholen möchten, schauen Sie doch einmal beim Gartenportal vorbei.

 


Mähroboter Ratgeber – FAQ

Warum schneiden Rasenroboter nur so vergleichsweise schmale Streifen?

Breitere Streifen würden zum einem eine höhere Motorleistung erfordern. Dann müsste ein größerer lauterer Motor verbaut werden, der zusätzlich auch mehr Strom verbrauchen würde. Zum anderen spielt die Sicherheit eine große Rolle.

Sind Mähroboter wirklich so leise?

Ja, sie sind wirklich so leise. Achten Sie aber auf die Lautstärke in dB (Dezibel), wie oben schon beschrieben. Es gibt viele leise Modelle, aber auch lautere. Der Durchschnitt der Lautstärke eines Mähroboters liegt bei 60 bis 65 dB. In den meisten Wohngegenden wird dieser wohl von anderen Geräuschen übertönt. Einzig das Fahrwerk könnte irgendwann anfangen zu quietschen. Wenn das der Fall ist, muss dieses nur etwas geölt werden.
Folgende Geräusche treten beim Mähen auf:

  1. Der Radantrieb – surrt tief wie ein Elektroroller, nur leiser.
  2. Der Mähteller – surrt höher, ist jedoch fast unhörbar.
  3. Schneiden – klingt wie ein Häcksler, der aber besonders leise ist.

Was passiert, wenn ein Stück Rindenmulch auf der Rasenfläche liegen bleibt?

Während bei einem normalen Mäher ein lautes Geräusch ertönt, macht es bei einem Roboter Rasenmäher nur ein dezentes „Klack“. Das liegt vor allem an den besonders scharfen Klingen. Der ganze Vorfall ist harmlos für den Rasenroboter.

Kann es passieren, dass der Mähroboter das Begrenzungskabel durchschneidet?

Das Begrenzungskabel sollte ca. alle 50 cm mit einem Haken am Boden befestigt werden. Wenn das sorgfältig erledigt ist, stellt das keine Gefahr mehr da. Außerdem drückt der Rasenroboter das Kabel mit seinen Rädern nach unten.

Stellen Randzonen ein Problem dar?

Nacharbeiten muss man oft, auch mit einem normale Rasenmäher. Jedoch kann man den Garten roboterfit machen indem man die Rasenfläche mit geeigneten Randsteinen (überfahrbare Kanten) ausstattet. Darauf gehen wir in unserem Mähroboter Ratgeber auch ein.

Wie sieht es mit dem Spaßfaktor aus?

Klasse! Es macht Spaß, den Rasenroboter in Betrieb zu nehmen und zu sehen wie der Rasenmähroboter seine Arbeit macht. Sie können ihn bei der Arbeit zusehen und genießen einfach Ihren Garten in Ihren Gartenmöbeln. Wenn Sie dazu noch ein geeignetes Gartenmöbel Set brauchen, können Sie hier fündig werden.


Mähroboter Vergleich – Fazit

Das Fazit, was wir aus unserem Recherchen zum Mähroboter Vergleich ziehen können, fällt sehr positiv aus. Besonders bei größeren Gärten mit weniger Hindernissen macht ein automatischer Rasenmäher Sinn. Doch auch bei kleinen und komplexen Gärten sind Mähroboter, mit der richtigen jedoch aber aufwändigen Installation dazu in der Lage, sehr gute Ergebnisse zu liefern. Die ersten Tage nach der Installation muss noch ein wenig an den Feinheiten gefeilt werden, bis alles stimmig ist. Doch am Ende lohnt sich der Auffand auf jeden Fall.

Rasenroboter sind imposante Geräte, die einen ausgereiften Eindruck machen, Arbeit ersparen und den Rasen besser pflegen.

Durch das Mulchprinzip sieht Ihr Rasen nach einigen Tagen frischer aus und ist widerstandsfähiger.

Um noch einmal auf einem Blick die Vor- und Nachteile eines Mähroboters zu veranschaulichen, haben wir eine übersichtliche Tabelle erstellt. Diese sollte bei einer Entscheidung behilflich sein.

Ein wichtiger Hinweis zum Mähroboter kaufen: Auch ein automatischer Rasenmäher braucht Zeit, nicht nur für die Installation sondern, vor allem für die Wartung. Der größte Vorteil ist, dass der Rasen sehr dicht wird. Das Schnittbild eines konventionellen Rasenmähers kann man nicht mit dem eines Mähroboters vergleichen. Es wird immer Stellen geben an die ein Mähroboter einfach nicht ran kommt. Langfristig überwiegen jedoch klar die Vorteile.

Vor- und Nachteile auf einem Blick

  • Selbstständiges Aufladen
  • Viele Funktionen
  • Teilweise sogar über Smartphone App steuerbar
  • Umweltfreundlich und leise
  • Energiesparend
  • Mulchsystem
  • Selbstständiges Mähen
  • Geringe Betriebskosten gegenüber anderen Rasenmähern
  • Gut für das Ökosystem und Lebewesen im Boden
  • Rasenfilz wird reduziert, der Rasen wird dichter, grüner und gesünder
  • Unkrautbildung wird vermieden
  • Zusätzliches Düngen entfällt

  • Aufwändige Installation
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Hohes Gras und verwinkelte Gärten können zu Mehrarbeit führen

Machen Sie doch einmal Ihren eigenen Mähroboter Test im heimischen Garten und entscheiden dann selbst, ob der fleißige Gartenhelfer auch was für Sie und Ihren Garten ist und ob er dauerhaft bleiben darf.

Unsere Blogartikel rund um das Thema Mähroboter

Mulchmähen

Mulchmähen für einen gesunden Rasen

Was ist Mulchmähen und welcher Zweck steckt dahinter? Beim Mulchmähen landet das Schnittgut nicht in einem Korb, sondern es bleibt auf der Rasenfläche liegen. Diese Technik ist für einen Mähroboter selbstverständlich. Der Zweck des Mulchmähens ist leicht zu erkennen. Nährstoffe, die sonst im Grasfangkorb landen und entsorgt werden würden, bleiben der Rasenfläche erhalten. Außerdem fungiert die dünne Mulchschicht als Schutz vor […]

Begrenzungskabel verlegen

Der Mähroboter braucht ein Begrenzungskabel

Begrenzungskabel verlegen: Sinn und Zweck: Die meisten Mähroboter arbeiten mit einem Begrenzungskabel an den Rändern der zu mähenden Rasenfläche. Als Besitzer eines Mähroboters müssen Sie sich am Anfang einmalig um das Verlegen eines Begrenzungskabels kümmern. Das erfordert etwas Planung und bedarf einiger Informationen für die Umsetzung. Ohne die richtige Positionierung des verlegten Begrenzungskabels nützt auch der […]